Kultursekretariat NRW Gütersloh

Durchdrehen!

Mit „Durchdrehen!“ fördern das Kultursekretariat NRW Gütersloh tanzkünstlerische Projekte für junge Menschen ab der 5. Klasse.

Professionelle Choreograf*innen und junge Tänzer*innen treffen aufeinander, um sich ein Jahr lang mit Tanz zu beschäftigen. Tanz zu (er)leben ist das Ziel. Dies geschieht auf unterschiedlichen Wegen: Sich selbst tänzerisch zu erfahren – ob auf der Bühne oder im Proberaum – ist das Herzstück des Projekts. Außerdem besuchen die Jugendlichen professionelle Tanzproduktionen. Im Rahmen eines gemeinsamen Festivals, das im Rhythmus von zwei Jahren durch die Mitgliedsstädte des Kultursekretariats wandert, werden die Ergebnisse aus den beteiligten Tanzgruppen der Öffentlichkeit präsentiert.

www.durchdrehen-nrw.de

Foto: Ursula Kaufmann

_____

Projektaufruf 2022

Laden Sie sich hier den Projektaufruf 2022/2023 als PDF herunter.

„Durchdrehen!“ ist eine Initiative des Kultursekretariats NRW Gütersloh für seine Mitgliedsstädte, um tanzkünstlerische Projekte und Aktivitäten zu unterstützen, sichtbar zu machen und Akteure aus ganz NRW zu vernetzen. Gefördert werden tanzkünstlerische Projekte für junge Menschen ab der 5. Klasse.

Professionelle Choreograf*innen und junge Tänzer*innen treffen aufeinander, um sich ein Jahr lang mit Tanz zu beschäftigen. Tanz zu erleben ist das Ziel. Sich selbst tänzerisch zu erfahren – ob auf der Bühne oder im Proberaum – ist das Herzstück des Projekts.

Das Programm besteht aus drei Bausteinen:

  • Baustein A: Tanzkünstlerische Projekt
    Professionelle Choreograf*innen und junge Tänzer*innen treffen aufeinander, um sich ein Jahr gemeinsam und partizipativ mit Tanz zu beschäftigen.
  • Baustein B: Besuch von professionellen Tanzproduktionen
    Im Rahmen des Förderzeitraums können sich die Durchdrehen!-Gruppen den Besuch von Tanzproduktionen fördern lassen.
  • Baustein C: Teilnahme am überregionalen Festival
    Das Highlight der Projektphase ist das gemeinsame Abschluss-Festival, an dem alle Gruppen teilnehmen, zusammenkommen und ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentieren. Ein buntes Programm aus Workshops, Aktionen und Reflexionsformaten ergänzt die Aufführungen der Gruppen.

 

MITGLIEDSSTÄDTE GESUCHT!

Wir suchen Städte, die sich an „Durchdrehen!“ 2022/2023 beteiligen möchten.

Wer kann an der Förderreihe Durchdrehen! teilnehmen?
Bewerben können sich schulische und außerschulische Gruppen, Ensembles, Vereine, kulturpädagogische Einrichtungen/Jugendkunstschulen und andere kommunale Einrichtungen aus den Mitgliedsstädten des Kultursekretariats NRW Gütersloh, die mit Kindern und Jugendlichen ab der 5. Klasse im Bereich „zeitgenössischer Tanz“ arbeiten.  

Was kann gefördert werden?
Das Kultursekretariat NRW kann eine finanzielle Unterstützung des Honorars der Künstler*innen/Choreograf*innen in ausgewählten Projekten von max. 3.600€ für den Projektdurchlauf von einem Jahr gewähren, zum Beispiel: 1.800€ für das zweite Halbjahr 2022; 1.800€ für das erste Halbjahr 2023.

Es ist zu beachten, dass für die Jahre 2022 und 2023 zwei separate Anträge über die Website des Kultursekretariats NRW Gütersloh gestellt werden müssen. Ein Eigenanteil ist erforderlich (bei kommunalen Projektträgern 20%, bei nicht-kommunalen Projektträgern 10% der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben.) Der Eigenanteil kann sowohl mit finanziellen Mitteln als auch in Form von bürgerschaftlichen Engagement erbracht werden. Investitionen sind nicht förderfähig.
Zudem gibt es die Möglichkeit, weitere Förderpauschalen für den Besuch einer professionellen Tanzaufführung und für die Anreise zum Festival in Anspruch zu nehmen.

Wie kann man sich bewerben?
Reichen Sie die Online-Bewerbung für Ihr Durchdrehen!-Projekt bis zum 25. Februar 2022 über das entsprechende Online-Formular ein. Klicken Sie dafür auf den untenstehenden Button.

Wie und bis wann werden die Bewerber*innen ausgewählt?
Die Bewerbungen werden vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und einer Jury aus Expert*innen aus dem Bereich Tanz juriert. [Sollten mehr Bewerbungen eingehen, als zu realisieren sind, wird eine Auswahl stattfinden müssen. Entscheidend ist dann vor allem die Qualität der Beiträge, aber es wird auch darum gehen, ein stimmiges und vielseitiges Gesamtprojekt zu konzeptionieren.] Sie erhalten Ende März/ Anfang April 2022 eine Rückmeldung, ob für das vorgeschlagene Projekt Fördermittel beantragt werden können.

_____

Ansprechpartnerin

Anna Sophie Rosenhayn
Referentin für Kulturelle Bildung
Telefon: 05241 - 2118415
E-Mail: annasophie.rosenhayn(at)guetersloh.de