Kultursekretariat NRW Gütersloh

„funny girl“ theaterkohlenpott

Schauspiel nach dem Roman von Anthony McCarten. Ab 14 Jahren.

Azime ist zwanzig Jahre alt, eine moderne junge Frau und unfassbar witzig. Ihre Eltern sind stolze Kurden und betreiben ein kleines Möbelgeschäft. Der größte Wunsch der Eltern ist, Azime schnell und gut zu verheiraten. Azimes größter Wunsch ist es, Comedian zu werden – ein Wunsch, den weder Eltern, Geschwister noch Cousins teilen. Mit ihrem Humor will Azime gegen Vorurteile ankämpfen. Sie besucht einen Comedy-Kurs und tritt schließlich in einem Comedy-Club auf. Und wenn das nicht als Azime geht, dann eben anonym unter einer Burka. Azime erklärt dem Publikum, wie ein Leben „ohne Sex, Schinken und Weihnachten“ überhaupt funktionieren kann, und feiert bald als erster weiblicher kurdischer Comedy-Star Erfolge. Sie erntet dafür Applaus und Jubel, aber auch Morddrohungen und Familienstreit.

Pressestimmen
„In der großartigen „Club“-Ausstattung Stefanie Stuhldreiers entwickelt sich ein ungemein direktes, das gebannte Publikum mehrfach direkt einbeziehendes Spiel des fabelhaften Darsteller-Quartetts, das in rastelli-hafter Geschwindigkeit die Rollen und Identitäten wechselt.“ (SN Herne)

Mit Till Beckmann, Jennifer Ewert, Manuel Moser und Sibel Polat
Regie: Frank Hörner
Ausstattung: Stefanie Stuhldreier
Musik: Sebastian Maier

Foto: MEYER ORIGINALS

Beteiligte Städte

  • Gütersloh
  • Herford
  • Iserlohn

Veranstaltungen