Kultursekretariat NRW Gütersloh

Neue Vorsitzende besucht Kultursekretariat NRW Gütersloh

Gütersloh. Bei der Frühjahrssitzung in Greven wählte die Ständige Konferenz, das Entscheidungsgremium des Kultursekretariats NRW Gütersloh, Brigitte Schwerdtfeger (Beigeordnete der Stadt Willich) als Vorsitzende und Jasmin Vogel (Vorständin des Kulturforums Witten) als ihre Stellvertretung. Für einen ersten Austausch besuchte Schwerdtfeger am 12. Mai die Geschäftsstelle des Kultursekretariats in der Kirchstraße 21.

„Im starken Bündnis der Mitgliedsstädte werde ich mich in meiner neuen Funktion als Vorsitzende dafür einsetzen, auf den Stellenwert von Kultur in ganz NRW zu verweisen und entsprechende Impulse zu geben. Dies gilt im Sinne der Netzwerkarbeit auch für die Kultur in der Fläche. Denn auch außerhalb der Metropolen und Ballungszentren gilt: Kulturpolitik ist Gesellschaftspolitik.“, so Schwerdtfeger.

Bei ihrem Besuch der Geschäftsstelle in der Kirchstraße 21 ging Schwerdtfeger in einen intensiven Austausch mit dem Team des Kultursekretariats über Entwicklungsaufgaben und Zukunftsthemen der Kulturförderung und -politik. Eine zentrale Aufgabe sei es, das Bündnis der Mitgliedskommunen weiterhin mit neuen Impulsen zu beleben und in der Kulturarbeit starke Allianzen für die Bewältigung der großen Herausforderungen unserer Zeit zu bilden: Nachhaltigkeit, Diversität, Digitalität und die Weiterentwicklung von Kulturangeboten, die einer sich wandelnden Gesellschaft Rechnung tragen. Denn Kultur, davon ist Schwerdtfeger überzeugt, hat eine hohe gesellschaftliche Relevanz und muss in den Städten auch künftig eine entsprechende Wertschätzung und Förderung erfahren.

Mit der Arbeit des Kultursekretariat NRW Gütersloh sind Schwerdtfeger und Vogel bereits bestens vertraut: Beide sind seit einigen Jahren in den Gremien aktiv. Nun übernehmen sie bis vorerst April 2024 den Vorsitz in der Nachfolge von Andreas Kimpel (Beigeordneter der Stadt Gütersloh) und Horst Müller-Baß (Beigeordneter der Stadt Lünen), die dem Hauptausschuss seit 2018 und 2017 vorstanden.

„Die vertrauensvolle und ideenreiche Zusammenarbeit mit beiden Vorsitzenden hat den vielen neu aufgelegten Programmen und Projekten im Kultursekretariat NRW Gütersloh den nötigen Rückenwind gegeben und zu einer langjährigen, guten Vernetzung mit unseren Mitgliedsstädten beigetragen. Wir freuen uns, diese erfolgreiche Zusammenarbeit mit den neuen Vorsitzenden fortsetzen und zu können“, bedankt sich Antje Nöhren, Geschäftsführerin des Kultursekretariats, bei den beiden ehemaligen Vorsitzenden.


Foto: Neue Vorsitzende Brigitte Schwerdtfeger, Beigeordnete der Stadt Willich, mit dem Team des Kultursekretariat NRW Gütersloh © Michael Adamski