Logo: Kultursekretariat NRW Gütersloh - zur Startseite

Langenachtderkunst in Gütersloh

Am 25. Mai öffneten Galerien, Museen und Kulturinstitutionen im Gütersloher Stadtgebiet ihre Türen bis 24.00 Uhr.

Auch das Kultursekretariat NRW Gütersloh beteiligte sich mit einem Programm. Skulpturen, Installationen und Mitmach-Aktionen luden im Garten der Geschäftsstelle bei einem Kaffee zum Verweilen und Erleben ein. „Bitte berühren!“ titelt das Projekt des Künstlers Manfred Webel, der gemeinsam mit der Modemacherin Laura Schlütz Skulpturen zum Berühren, Bewegen und Besticken vorstellte. Bei den „Schutzzonen“ des Künstlers Jörg Lütkemeier waren Rettungsdecken das Ausgangsmaterial, die getrennt und gleichzeitig verbunden vielfältige Betrachtungsebenen eröffneten.

In der Bildergalerie könnt ihr euch einen Eindruck vom Abend verschaffen.

An unserem Stand mit den Leitfragen "Wozu Kunst? Wieso Kultur? Was soll das Theater? Was ihr wollt – wollt ihr was?" kamen Besucher*innen mit uns ins Gespräch. Ihre Antworten waren vielseitig:

„Kunst? Um aufzuregen! Neue Perspektive! Gewohntes hinterfragen. Kultur ist der Rahmen. Der gesellschaftliche Kontext.“
„Kultur, egal in welcher Form, ist das Dessert, dass das Leben bunt, leicht und spannend macht, zum anders Denken anregt, Mauern durchbricht und Horizonte öffnet!“
„Kunst ist Inspiration. Kunst verbindet Menschen. Theater ist gelebte Kultur.“
„Kunst verbindet die Menschen.“
„Gedanken schweifen lassen. Eigene Blickwinkel austauschen. Wir sahen heute in einem abstrakten Bild von Wald, Toast bis Ring und Haus alles. Ein Fest für die Sinne, sehr lustig. Macht Lust auf mehr.“
„Kunst ist gut für die Seele, absolut wichtig. Gut, dass es das Theater gibt und immer interessantes Programm. Ich bin begeistert. “
„Gut für die Neuronen.“
„Kunst macht neugierig und fragend.“
„Gemeinschaft!“
„Kunst ist eine Gleichung mit Unbekanntem. Kunst + Menschen = Kultur. Kunst – Menschen = ?“
„… es inspiriert mich alles so sehr, dass ich ganz sicher bin, dass ich morgen sofort anfange mit … womit eigentlich? Egal – ich fang auf jeden Fall an – sicher – ganz sicher!“

Wir freuen uns, dass Sie dabei waren!

Weitere Infos

Zurück nach oben