Kultursekretariat NRW Gütersloh

Ehemalige Geschäftsführerin wird neue Vorsitzende im Kultursekretariat NRW Gütersloh

Gütersloh: Bekanntes Gesicht, neue Funktion: Die Ständige Konferenz des Kultursekretariat NRW Gütersloh wählte Claudia Schwidrik-Grebe zur neuen Vorsitzenden des Hauptausschusses und der Ständigen Konferenz. Von 2015 bis 2018 leitete sie die Geschäftsstelle in Gütersloh und engagierte sich davor bereits in mehreren Arbeitskreisen und als Ordentliches Mitglied im Hauptausschuss des Kultursekretariats. Claudia Schwidrik-Grebe löst Brigitte Schwerdtfeger ab, die im April 2024 aus dem Amt scheidet.

„Das Kultursekretariat begleitet mich schon viele Jahre. Früher als Theaterleitung und Arbeitskreissprecherin für die Sparte Theater und nun als Dezernentin in Marl profitiere ich vom starken Netzwerk und den Fördermöglichkeiten. Ich freue mich, als Vorsitzende wieder Teil des Teams zu sein und gemeinsam mit der Geschäftsstelle, den Mitgliedsstädten und den Mitgliedern der Ständigen Konferenz und des Hauptausschusses die Kultur in NRW zu beleben“, freut sich Claudia Schwidrik-Grebe über die Wahl. 2018 hat sie die Geschäftsführung des Kultursekretariats abgegeben, um in Marl Dezernentin für Schule & Sport, Kultur & Weiterbildung, Arbeit & Soziales und Jugend zu werden.

Brigitte Schwerdtfeger hatte im April 2022 das Amt der Vorsitzenden übernommen und geht 2024 in den Vorruhestand. Jasmin Vogel, Vorständin des Kulturforums Witten, die zeitgleich mit Brigitte Schwerdtfeger als stellvertretende Vorsitzende gewählt wurde, bleibt dem Kultursekretariat in ihrer Funktion erhalten.

Christiane Venne-Pollmeier, stellvertretende Geschäftsführung des Kultursekretariats, bedankt sich bei der scheidenden Vorsitzenden für die Zusammenarbeit und freut sich, ihre ehemalige Kollegin als Nachfolgerin begrüßen zu dürfen.

Zurück nach oben