Kultursekretariat NRW Gütersloh

„Stille“ Sabine Seume

Für Kinder ab 5 Jahren.

Wie still können Schneeflocken sein. Wie still kann ein Eisberg sein. Wie still kann die ganze Welt sein. Und wie still das Chaos, kurz bevor es explodiert.

In ihrer neuen Arbeit „Stille“ widmet sich Sabine Seume gemeinsam mit den Tänzerinnen und Tänzern Camila Scholtbach und Felipe Gonzales Berrios sowie dem Musiker und Videokünstler Jakob Rullhusen diesem Phänomen, das viel mehr sein kann als still sein und still halten, oder keine Geräusche machen und sich nicht bewegen. Denn denkt man an Stille, stellt sich die Frage: Geht das überhaupt, kein Mucks und kein Zucken? Vielleicht muss man es auch nicht, sondern darf und genießt es. Denn Stille kann so viel sein und steht am Anfang von Allem, vor einem Klang, einer Bewegung, vor etwas, das man sagen will. Und auch dabei ist stets schon etwas in Bewegung, sogar als Baby im Bauch hören wir den Herzschlag und begegnen unendlich vielen Quellen von Klang und Bewegung, sobald wir auf der Welt sind. Beim Erforschen von laut und leise, nichts und allem entsteht in „Stille“ mit Musik, Tanz, Videos und Objekten eine Fantasiewelt. Konzentriert auf den Moment und gespannt auf das Neue bringen Tänzerinnen, Tänzer und Musiker ihre ganz eigenen Momente der Stille mit und lassen sie gemeinsam wie ein Schneegestöber durch den Raum toben.

Beteiligte Städte