Kultursekretariat NRW Gütersloh

Sommerleseclub

Der Sommerleseclub – kreativ, digital, kooperativ

Zur Entwicklung

Seit 2005 betreut das Kultursekretariat NRW Gütersloh mit dem Sommerleseclub eines der größten Leseförderprojekte in Nordrhein-Westfalen, welches durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert wird. Das Projekt setzt auf Kreativität, Teamwork und Kommunikation, um das Lesen als außerschulische Aktivität zu fördern.

Das Vorgehen

Leser*innen aller Altersgruppen können alleine oder als Team von zwei bis fünf Personen teilnehmen. Der Sommerleseclub ist so eine gemeinsame Aktivität von Familien und Freund*innen. In einem Logbuch sammeln die Teilnehmenden über die Sommerferien Stempel für gelesene Bücher, gehörte Hörbücher und/oder literaturbasierte Veranstaltungen, die in der Bibliothek stattfinden. Für die erfolgreiche Teilnahme benötigen Einzelleser*innen mindestens drei Stempel im Logbuch, in den Teams muss sich jedes Mitglied mit mindestens einer Aktivität beteiligen, sodass am Ende mindestens so viele Stempel im Logbuch vermerkt sind, wie es auch Teammitglieder gibt.

Analoges Logbuch und/oder Online-Logbuch

Jedes Team bzw. jede*r Einzelleser*in wird mit einem analogen Logbuch und/oder dem Online-Logbuch ausgestattet. Verschiedene Themenseiten und Aufgaben regen die Leser*innen an, nicht nur Stempel zu sammeln, sondern sich mit dem Gelesenen/Gehörten einzeln oder im Team auseinanderzusetzen.

Das analoge Logbuch wird zum Scrapbook. Persönliche Eindrücke oder kreative Umsetzungen finden hier ihren Platz. So manches Logbuch ist am Ende um einige Seiten gewachsen und vermittelt einen Eindruck der Erlebnisse des Sommers. Bibliotheken werden zu Begegnungs- und Verweilorten für die Leser*innen: Dort wird sich getroffen, um gemeinsame Aufgaben zu Bücherheld*innen zu lösen, Fotostories zum Lieblingsbuch oder eigene Team-Logos zu bearbeiten und gemeinsame Ideen zu entwickeln.

Das Online-Logbuch ist die webbasierte Variante des analogen Logbuchs und ist mobil aufzurufen. Hier können die Leser*innen ebenso Medien eintragen, live verfolgen, was die anderen derzeit lesen und weitere digitale Funktionen nutzen. „Schreib Geschichte“ heißt eine dieser Funktionen, bei der die Leser*innen zusammen eine Geschichte entwickeln und schreiben können.

Der Sommerleseclub basiert auf Lesefreude und auf der kreativen Auseinandersetzung mit dem Gelesenen – auch unter Einsatz neuer Medien. Das Modell steht für zeitgemäße Leseförderung, die vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW sowohl mit einer finanziellen Förderung als auch einer Sachförderung unterstützt wird.

_____

Weitere Informationen

Sie haben noch Fragen? Hier finden Sie weitere Informationen:

www.sommerleseclub.de
_____

Projektanmeldung

Bibliotheken, die 2023 am Sommerleseclub teilnehmen möchten, können bis zum 18.12.2022 über den Button am Ende der Seite einen Förderantrag beim Kultursekretariat NRW Gütersloh stellen. Die erforderliche Kooperationsvereinbarung und weitere wichtige Informationen zum Antrag erhalten Sie auf Nachfrage per E-Mail.

_____

Ansprechpartnerinnen

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne an:

Karin Grummert
Referentin für Kulturelle Bildung
Telefon: 05241 - 211 84 15
E-Mail: karin.grummert(at)guetersloh.de

Pauline Meckes
Projektmitarbeiterin Sommerleseclub
Telefon: 05241 - 211 84 17
E-Mail: pauline.meckes(at)guetersloh.de