Kultursekretariat NRW Gütersloh

Tagungsdokumentation erschienen

Die Stärkung des Theaters in der Fläche war das Ziel der Fachtagung „Landestheater und Bespieltheater in NRW – Bestandsaufnahme und Perspektiven“ am Mittwoch, 6. Februar 2019, im Rheinischen Landestheater Neuss. Anlässlich der Ergebnisse der „Bestandsaufnahme Gastspielmarkt NRW“ hatten das Kultursekretariat NRW Gütersloh, die INTHEGA (Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen e. V.) und die Landestheater NRW – das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel, das Landestheater Detmold, die Burghofbühne Dinslaken und das Rheinische Landestheater Neuss – die gemeinsame Konferenz initiiert.

Das Abschlussgespräch wurde für die Sendereihe „Forum“ des Kulturradios WDR 3 aufgezeichnet und kann hier angehört werden (Stichwort: Die Gastspielbühnen in NRW). Auf der rechten Seite (in der mobilen Version unterhalb des Textes) steht außerdem die Tagungsdokumentation zum Download bereit.

Das Foto zeigt (vorne, von links) Wesko Rohde (Vorstandsvorsitzender der DTHG), Bernward Tuchmann (Geschäftsführer der INTHEGA), Stefan Dörr (Verwaltungsdirektor, Landestheater Detmold), Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW), Dr. Barbara Rüschoff-Parzinger (Kulturdezernentin, Landschaftsverband Westfalen-Lippe), Georg Heckel (Intendant, Landestheater Detmold) sowie (hinten, von links) Reinar Ortmann (Intendant, Rheinisches Landestheater Neuss), Antje Nöhren (Geschäftsführerin des Kultursekretariats NRW Gütersloh), Heike Czarnetzki-Buschheuer (Verwaltungsleitung, Burghofbühne Dinslaken), Mirko Schombert (Intendant, Burghofbühne Dinslaken), Dirk Gondesen (Verwaltungsdirektor, Rheinisches Landestheater Neuss), Günter Wohlfarth (Geschäftsführender Direktor, Westfälisches Landestheater Castrop-Rauxel), Caroline Stolz (Intendantin ab 2019/20, Rheinisches Landestheater Neuss). Foto: Frank-Uwe Orbons

Weitere Infos

Tagungsdokumentation

WDR3-Podcast (Stichwort: Die Gastspielbühnen in NRW).