Kultursekretariat NRW Gütersloh

Bewerbungsfrist für „Durchdrehen!“ gestartet

Das Projekt „Durchdrehen“ geht in die Fortsetzung: Professionelle Choreografen und junge Tänzer treffen aufeinander, um sich ein Jahr lang mit Tanz zu beschäftigen. Tanz zu (er)leben ist das Ziel. Dies geschieht auf unterschiedlichen Wegen: Sich selbst tänzerisch zu erfahren – ob auf der Bühne oder im Proberaum – ist das Herzstück des Projekts. Auch besuchen die Jugendlichen professionelle Tanzproduktionen und werden so an die Vielfalt des Tanzes herangeführt. Im Rahmen eines Festivals, welches im Rhythmus von zwei Jahren durch die Mitgliedsstädte wandert, werden die Ergebnisse aus den beteiligten Tanzgruppen im Sommer 2021 der Öffentlichkeit präsentiert. Ein buntes Programm bestehend aus Workshops, Reflexionsformaten und Aktionen ergänzt das Zusammentreffen der Tanzbegeisterten. Interessierte Gruppen, Initiativen und Ensembles können sich ab sofort bis zum 28. Februar 2020  mit dem Bewerbungsformular bewerben.

Die Ausschreibung finden Sie nachfolgend oder zum Download in der rechten Spalte (in der mobilen Ansicht unterhalb des Textes).

_________


Ausschreibung für Durchdrehen 2020

Initiativen, Einrichtungen und Vereine gesucht, die tanzkünstlerische Projekte für Jugendliche implementieren möchten.

Wer kann sich bewerben?
Schulische und außerschulische Gruppen, Ensembles und Projekte aus den Mitgliedsstädten des Kultursekretariats NRW Gütersloh, die mit Kindern und Jugendlichen ab der 5. Klasse im Bereich des zeitgenössischen Tanzes arbeiten.

Wofür kann man sich bewerben?
Für eine finanzielle Unterstützung des Honorars der Künstler*innen/Choreograf*innen von max. 3.600€ für den Projektdurchlauf von einem Jahr. (Bsp.: 1.800€ für 2. Halbjahr 2020/ 1.800€ für 1. Halbjahr 2021) Zudem gibt es die Möglichkeit weitere Förderpauschalen für den Besuch einer professionellen Tanzaufführung und für die Anreise zum Festival in Anspruch zu nehmen.

Was ist die Besonderheit von „Durchdrehen“?
„Durchdrehen“ ist eine Initiative des Kultursekretariat NRW Gütersloh für seine Mitgliedsstädte in Kooperation mit dem nrw landesbuero tanz / Tanzvermittlung NRW, um tanzkünstlerische Projekte und Aktivitäten zu unterstützen, zu vernetzen und sichtbar zu machen.

Das Programm besteht aus drei Bausteinen:

  • Baustein A/ tanzkünstlerische Projekte: Professionelle Choreograf*innen und junge Tänzer*innen treffen aufeinander, um sich ein Jahr lang mit Tanz zu beschäftigen.
  • Baustein B/ Besuch von professionellen Tanzproduktionen/ Fachtag: Sie können sich den Besuch von Tanzproduktionen fördern lassen. Außerdem wird ein Fachtag als Fortbildungs- und Vernetzungsangebot stattfinden.
  • Baustein C/ Teilnahme am überregionalen Festival:

Highlight der Projektphase ist das Festival, an dem alle Gruppen teilnehmen und ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit präsentieren. Ein buntes Programm aus Workshops, Aktionen und Reflexionsformaten ergänzt die Aufführungen.

Wie kann ich mich bewerben?
Bitte füllen Sie das Bewerbungsformular aus und schicken sie es per E-Mail bis zum 28. Februar 2020 an annasophie.rosenhayn(at)guetersloh.de. Sie können das Formular hier und in der rechten Spalte (in der mobilen Ansicht unterhalb des Textes) herunterladen.

Wie und bis wann werden die Projekte ausgewählt?
Die Bewerbungen werden vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und einer Experten-Jury juriert. Sie erhalten im März/April eine Rückmeldung.

Wo finde ich weitere Informationen? Weitere Infos finden Sie auf der Projekt-Webseite oder im telefonischen Gespräch mit uns. Ansprechpartnerin Anna Sophie Rosenhayn ist telefonisch unter 05241/2115477 oder per Mail an annasophie.rosenhayn(at)guetersloh.de erreichbar.

Foto: Durchdrehen-Festival 2019, Ursula Kaufmann