Kultursekretariat NRW Gütersloh

Kinderkonzert-Coaching endet mit zwei Uraufführungen

Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt-Verlauf präsentieren zwei NRW-Ensembles ihre neu entwickelten Kinderkonzerte mit Stücken und Liedern globaler Musikkulturen. Nachdem das Kölner Ensemble kreuzvier und das in Essen beheimatete Quartett Barquito de Papel im Frühjahr aus vielzähligen Bewerbungen ausgewählt wurden, erarbeiteten beide Gruppen mit Hilfe erfahrender Coaches ein Musik-Programm für Grundschulkinder.

Möglich wurde dies durch ein Stipendium der Landesmusikakademie NRW und der beiden NRW Kultursekretariate. Weitere Förderer sind die Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung und die Stiftung Kunst, Kultur und Soziales der Sparda Bank West. Während das Trio kreuzvier mit Hilfe der Musiker*innen Maren Lueg und Ramesh Shotam ihr Repertoire an globalen Musikkulturen erweitern konnte, arbeitete das Ensemble Barquito de Papel mit Unterstützung von Tuba Tuncak vorwiegend an Dramaturgie und Präsentation ihres neuen Stücks, das sich auf spanische und lateinamerikanische Musiken konzentriert.

Beide Programme erleben Anfang November ihre Uraufführung. Am 5. November startet kreuzvier unter dem Titel „WasserWerke“ in der Lutherkirche in Köln vor Grundschulkindern sein neues Konzert. Von sanftem Plätschern zu tosenden Fluten, von prasselndem Regen zu rauschenden Wellen, als Elixier für Leben und Freude – das Ensemble kreuzvier gestaltet ein Programm für Kinder im Grundschulalter, in dem Werke aus verschiedenen Musikkulturen rund um das Thema Wasser instrumental und vokal zum Erklingen gebracht werden. Clara Flaksman, Jacques Wery und Johanna Risse zeigen mit einer außergewöhnlich vielfältigen Mischung aus Klangfarben, Instrumenten und Musikrichtungen die unterschiedlichsten Facetten des Wassers und laden Groß und Klein zum Zuhören und Mitmachen ein. Kombiniert mit eindrucksvollen Gestaltungsideen gelingt es ihnen so in gewohnter Weise, das Publikum in ihren Bann zu ziehen.

Am 7. November ist das Katakomben-Theater in Essen Schauplatz der Premiere von Barquito de Papels „Märchen vom 1008-Füßler“. Das Mitmachkonzert mit Tanztheater lädt Familien mit Vorschul- und Grundschulkindern ab 11 Uhr Uhr zu einer musikalischen Reise ein. Im Regenwald, wo es riesige Bäume, endlose Wasserfälle und wunderschöne Blumen gibt, deren Düfte außergewöhnlich süß und frisch sind, begegnet die kleine Josephine eines Nachmittags einem Insekt mit vielen Füßen, das an ihrem Haus vorbeihuscht. So beginnt die Entdeckungstour mit verschiedenen Klängen, Rhythmen und Melodien Lateinamerikas. In der mehrsprachigen Musiktheater-Vorstellung geht es um Artenvielfalt,Neugierde auf das Unbekannte und dieKraft der Freundschaft. Das auf Kinderkonzerte spezialisierte Ensemble lädt ein, mit der eigenen Vorstellungskraft Grenzen zu überschreiten und in neuen Gewässern zu segeln.Das Ensemble besteht aus Bianca Menezes (Flöte, Gesang, Bruna Cabral (Perkussion, Gitarre, Cuatro), Cinthia Valentina Gutiérrez Ostos (Leitung, Tanz, Gesang, Querflöte) und Pablo Antonio Alvarado Mejía (Tanztheater, Gesang).

Während das Konzert in der Kölner Lutherkirche eine geschlossene Schulveranstaltung ist, sind im Katakomben-Theater Essen im Girardet Haus Karten im Vorverkauf und vor Ort erhältlich. Es gelten die allgemeinen Hygienebestimmungen.

Foto: Die Ensembles Barquito de Papel (links) und kreuzvier konnten die landesweite Ausschreibung Anfang des Jahres für sich entscheiden.

Weitere Infos