„Die Geschichte eines langen Tages“ AGORA Theater

Kindertheater des Monats April 2019

Theater mit Tanz, Musik und Zauberei. Für Zuschauer ab 3 Jahren.

In einer schönen Welt, in der alles aufs Beste geregelt ist, müssen sich Avi und Iva ausschließlich darum kümmern, dass alles so bleibt, wie es schon gestern war. Das ist schön und sauber und zufriedenstellend. Eines Tages jedoch wird ihr behagliches Leben jäh gestört. Plug ist allein, hat großen Hunger und noch dazu alle Murmeln verloren…


Iva, Avi und Plug empfangen die Zuschauer in einer gemütlichen, rundherum geblümten Raumbühne im Wohnstubenformat. Mit wenigen Worten und großer Spielfreude zeigen die drei Darsteller, wie schön und wie schwierig es sein kann, das Anderssein des Anderen anzuerkennen, und entwerfen eine Utopie menschlicher Beziehungen.


„…wunderbare Theaterzauberei…“  (Volksblatt – Die Tageszeitung für Liechtenstein)


Mit Line Lerho, Leila Putcuyps und Sascha Bauer
Regie: Ania Michaelis
Bühnenbild: Céline Leuchter
Kostüme: Emilie Cottam Musik: Gerd Oly

 

Bildrechte: Willi Filz