Kultursekretariat NRW Gütersloh

Kulturelle Bildung: (D)ein Ding 2023 – Jetzt bewerben!

Förderreihe in der Kulturellen Bildung geht 2023 mit erhöhtem Förderbetrag in eine neue Runde

Außerschulisch tätige Vereine bzw. kommunale Einrichtungen aus den Mitgliedsstädten des Kultursekretariats haben ab sofort die Möglichkeit, sich online für eine Förderung innovativer kultureller Bildungsprojekte für und mit Jugendliche(n) ab 14 Jahren zu bewerben. Der maximale Förderbetrag pro Projekt wurde für das Jahr 2023 auf 2.000 Euro angehoben. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2023.

Die Förderreihe „(D)ein Ding“ möchte neue künstlerische Wege entdecken, neue Projektformate erproben, jugendkulturelle Themen und Ausdrucksformen aufgreifen – und zwar gemeinsam mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Sie möchten mit neuen Formaten & Projekten experimentieren? Mit Jugendlichen zusammenarbeiten und sie zum Ausgangspunkt des kulturellen Schaffens machen? Dann möchten wir Sie ermuntern, Ihre Projektidee über unser Online-Bewerbungsformular einzureichen. Um sich bewerben zu können, müssen Sie sich – sollten Sie noch keinen Zugang haben – einmalig über unsere Webseite registrieren.

Eine Jury, die aus Vertreter*innen der Mitgliedsstädte besteht, sichtet alle eingehenden Bewerbungen und wählt die zu fördernden Projekte aus. Sollte Ihr Projekt nach positiven Jury-Votum gefördert werden können, können Sie Ende Februar 2023 ebenfalls über unsere Webseite einen entsprechenden Antrag stellen.

 

Weitere Informationen zu den Förderkriterien und zum Bewerbungs- bzw. Antragsverfahren erhalten Sie hier auf unserer Webseite, im offiziellen Projektaufruf (↓PDF, 0,5 MB) oder bei Ihrer Ansprechpartnerin im Kultursekretariat NRW Gütersloh:

Karin Grummert

Referentin für Kulturelle Bildung
Telefon: 05241 211 84-15
E-Mail: karin.grummert(at)guetersloh.de

 

Foto: „3D-Schwarzlichtmalerei“ im KUBUS Jugendkulturzentrum Hamm