Kultursekretariat NRW Gütersloh

„Trio Grande“ Gilad Hekselman

Gilad Hekselman zählt aktuell zu den führenden Jazzgitarristen der jüngeren Generation. 1983 in Israel geboren, lernte er zunächst Klavier und wechselte im Alter von neun Jahren zur Gitarre. Mit 18 Jahren schloss er sein Studium an der Jazzabteilung der renommierten Thelma Yellin School of Arts mit Auszeichnung ab und absolvierte daraufhin mit einem Auslandsstipendium die New School in New York. Nur wenige Jahre nach seiner Ankunft teilte er bereits die Bühne mit etlichen namhaften Künstler*innen der New Yorker Jazzszene, darunter Chris Potter, Eric Harland, Fred Hersch, Mark Turner,  Esperanza Spalding oder etwa Gretchen Parlato.

Im Mai 2019 präsentierte er ein eigenes Quartett im legendären „Village Vanguard“; darüber hinaus spielte er auch in allen anderen großen Jazzclubs in New York wie „Blue Note“, „The Jazz Standard“, „Dizzy's Club“ oder „Smalls“. Er tourt ständig weltweit und war zu etlichen internationalen Festivals eingeladen, darunter Montreux, North Sea, Montreal & SFJazz, um nur einige zu nennen. Als Bandleader hat er bislang 10 Alben veröffentlicht, von denen viele in den Jahresbestenlisten der „New York Times“, des „Downbeat Magazine“, bei  „Amazon“, „All About Jazz“ und in anderen Publikationen vertreten waren. Sein aktuelles Album „Far Star“ erschien im Mai 2022; es entstand unter Mitwirkung besonderer Gäste wie Eric Harland, Shai Maestro und Ziv Ravitz. Hekselman erhielt mehrere renommierte Preise und Anerkennungen; unter anderem belegte er 2017 den ersten Platz in der Kategorie „Rising Star“ des „Downbeat Magazine“; im selben Jahr gewann er den internationalen Wettbewerb 7 Virtual Jazz Club 2017 und wurde ein Jahr später von Pat Metheny gebeten, im Rahmen seiner NEA Award-Zeremonie im Kennedy Center neben einigen von Methenys anderen Lieblingsgitarristen aufzutreten.

In seiner aktuellen Band „Trio Grande“ spielt er gemeinsam mit Saxophonist Will Vinson und Schlagzeuger Nate Wood.

 

!! ACHTUNG: 
Das HONORAR gilt für Clubs / kleinere Säle bis 100 Personen; für größere Säle / Festivals ist es individuell zu verhandeln!

Foto: Josh Goleman

Beteiligte Städte

Zurück nach oben