Kultursekretariat NRW Gütersloh

Mike Field

Mike Field, der sympathische und vielfach preisgekrönte Jazz-Trompeter aus Kanada, ist bekannt für seine helle, fröhliche, energetische Musik und seine Melodien sind überaus dynamisch und aufregend.

Mike schreibt seine Musik sowohl wenn er auf Reisen ist, als auch wenn er in Toronto den bequemen städtischen Lebensstil genießt... und weil das Erlernen von Sprachen das Reisen in alle Ecken der Welt zu bereisen immer ein Teil von Mike gewesen ist, reflektieren seine Stücke oft Bewegung und verschiedene Kulturen, wie „Missing in Paris“ , „Streets of Santa Monica“ oder der „Latin-flavoured tune“ , El sótano... Er spielt seine Musik oft mit regionalen Musikern bei Jazzfestivals und Klubs in Neuseeland, Europa, Nordamerika und gar in der Antarktis.

Mike begann bereits mit zehn Jahren, Trompete zu spielen und studierte privat mit klassischen Künstlern im Toronto-Sinfonieorchester. Im Jahr 2001 beendete er das „Masters of Jazz Performance program“ an der Universität New York und als er 2003 nach Toronto zurückkehrte, begann er zu komponieren. Bis 2007 arbeitete er schließlich mit mehreren lokalen Jazz-, Reggae-, Funk- und experimentellen Bands und gründete sein eigenes Jazzquintett im Jahr 2009. Sein Solo-Debutalbum „Ashes“ veröffentlichte Mike 2011, „Rush Mode“ bereits zwei Jahren später. Seitdem macht er weltweit Furore mit den Folgealben „Attic Jump“ und „True Stories“ ... und für jedes Album wird Mike Field vielfach preisgekrönt.

In Kanada und USA präsentiert sich Mike Field stets mit seinem eigenen Quintett; in Europa gastiert er dagegen gern und kongenial mit renommierten Musikern der regionalen Jazzszene.

So oder so... nach jedem Konzert mit Mike Field sprechen die Besucher noch lange über den charismatischen Virtuosen aus Kanada.

Tourzeitraum Deutschland: Mai 2020

Pressestimmen
„A masterful work! Rush mode is a swingin' hotspot...“ (SOCAN Words and Music)

Auszeichnungen (Auswahl)

  • Toronto Independent Music Award - Winner
    Best Jazz Vocals - for Magnolia (2017)
  • Independent Music Video Award - Winner
    Best Music Video (N. America) - for Rush Mode (2014)
    Best Jazz Video (International) - for Rush Mode (2014)

Beteiligte Städte

  • Dinslaken

Veranstaltungen