Kultursekretariat NRW Gütersloh

Karibuni - Weltmusik für Kinder

Karibuni bedeutet »Willkommen« in der afrikanischen Sprache Kiswahili. Genauso nannten Josephine Kronfli & Pit Budde ihre Gruppe, mit der in Deutschland erstmals das Konzept einer »Weltmusik für Kinder« realisiert wurde.

Karibuni-Mitmachkonzerte wenden sich an die ganze Familie, sind lebendig, fordern Kinder und Eltern auf, mitzumachen, zu singen, zu tanzen. Spielerisch tauchen nicht nur die Kinder in fremde Welten und Kulturen ein. Ein Markenzeichen der Gruppe: die Lieder werden in den Originalsprachen und ihren deutschen Übertragungen gesungen; an jedem Programm sind Musiker:innen der entsprechenden Kulturen beteiligt.

Die Musik bildet eine lebendige Mischung aus authentischen Klängen und Melodien, so aufgearbeitet, dass die Kinder spielerisch Aspekte »fremder« Kulturen lernen und in der Lage sind, »fremde« Lieder in der eigenen Sprache zu singen. Im Programm wird ein Bogen geschlagen von Afrika zu den First Nations, die wir oft noch Indianer nennen, von Europa nach Lateinamerika, vom Orient nach Australien.

Die Kinder lernen Spiellieder aus Afrika, tanzen wie in Lateinamerika, singen Lieder in zwei Sprachen, hüpfen wie die Kängurus in Australien, singen wie in Syrien über Opas Esel oder tanzen zur Karibuni-Version von »Waka Waka«.

Beim Weltkindertag des WDR, beim Folkfestival in Rudolstadt, von der Schule bis zum Weltmusik-Festival hat Karibuni »Weltmusik für Kinder« einem breiten Publikum nähergebracht. Das Ensemble ist zudem mehrfach für seine Arbeit mit Kindern und für Kinder ausgezeichnet worden, u.a. vom WDR, von UNICEF und vom Pro Folk Verband. Zwei CDs der Gruppe wurden in die Bestenliste des Preises der Deutschen Schallplattenkritik aufgenommen. Karibuni hat bislang 19 CDs mit »Weltmusik für Kinder« veröffentlicht. Darüber hinaus haben Pit Budde & Josephine Kronfli inzwischen elf pädagogische Bücher geschrieben.

Foto: Karibuni

Beteiligte Städte