Kultursekretariat NRW Gütersloh

Christoph Prégardien und Klaviertrio

„Liederabend de luxe: Schubert und Beethoven“

Ein Liederabend der Extraklasse: Christoph Prégardien ist einer der prägenden Tenöre seuber Zeit mit ganz ausgeprägter Hinwendung zum Liedgesang. Seine klre und präzise Stimmführung, seine Intensität dess Ausdrucks ließen ihn nicht nur eine beeindruckende Sängerkarriere machen. Sie sorgten auch dafür, dass er als Lehrer viele Sängerinnen und Sänger prägte. Franziska Hölscher, Jens Peter maintz und Daniel Heide sorgen für eine hochkarätige Begleitung. Beethovens Volksliedbearbeitungen ergänzen in ihrer Virtuosität und zugleich berührenden Schlichtheit eine Auswahl vonS chubert-Liedern wirkungsvoll. Schuberts berühmte Rarität, die "Arpeggione"-Sonate, geschrieben für ein 1822 erfundenes, Instrument, das wieder spurlos verschwand und das Stück wohl nahezu niemals spielte, und D 385, Schuberts frühe Referenz an Mozarts Violinsonaten, ergänzen das Programm instrumental.

Programm
Schubert: Sonate a-Moll D 385 für Violine und Klavier
Schubert: Sonate a-Moll D 821 für Violoncello und Klavier "Arpeggione"
Schubert: ausgewählte Lieder
Beethoven: Volksliedbearbeitungen für Singstimme und Klaviertrio

Foto: Marco Borggreve

Beteiligte Städte