Kultursekretariat NRW Gütersloh

Spuren aus dem Iran - Fremde und vertraute Lieder

Die im Iran geborene Lyrikerin Nahid A. Musawi arbeitete nach dem Abitur als Bibliothekarin und studierte gleichzeitig persische Literatur in Ahwaz. Seit ihrem 15. Lebensjahr schreibt sie Gedichte und Kurzgeschichten, seit 1996 lebt sie in Köln. Ihre in Deutschland erschienene Lyrikbände liegen zweisprachig auf Deutsch und Persisch vor. Begleitet wird sie von dem iranischen Santur-Spieler Kioomars Musayyebi, dessen Eigenkompositionen sowohld durch traditionelle iranische Musik, als auch durch den intensiven Austausch mit dert Vielfalt globaler Musikkulturen inspiriert sind.
Gerrit Wustmann schlüsselt im Gespräch Besonderheiten persischer Lyrik auf und rezitiert die deutsche Übersetzung der Gedichte. Alternativ kann auch Maryam Aras gebucht werden.

Empfohlen für Erwachsene.

www.kioomars-musayyebi.com/medien 

Kontakt:
gerrit-wustmann[at]gmx.de
maryam.aras[at]uni-bonn.de
 

Beteiligte Städte