Kultursekretariat NRW Gütersloh

Sabine Schiffner

Lyrik

Sabine Schiffner wurde 1965 in Bremen geboren. Nach dem Studium der Theaterwissenschaften und Germanistik und Psychologie in Köln 1992 war sie als Regieassistentin und Regisseurin am Schauspiel Köln tätig. Erste Veröffentlichungen von Gedichten erfolgten 1988. Nach Geburt des ersten Kindes 1995 war sie in verschiedenen Bereichen tätig, u.a. als Lektorin, Schnittregisseurin, Rechtsanwaltsgehilfin und Hausdame. Von 2007 bis 2011 lebte sie mit ihren Kindern in Spanien. Seit 2011 ist sie als Lehrerin für Kunst und Praktische Philosophie tätig. Sie hat mit ihren Büchern und Hörspielen viele Preise und Stipendien gewonnen, u.a. den Jürgen Ponto Preis 2005 für das beste Romandebüt und die Ehrengabe der Deutschen Schillergesellschaft 2013 für ihr Gesamtwerk; 2021 das Künstlerstipendium für das „Atelier Galata“ in Istanbul.

Sabine Schiffner bietet Lesungen und Workshops für Kinder ab 11 Jahren (ab 5. Klasse), aber auch für Jugendliche (ab 9. Klasse) sowie für Erwachsene an.

Werke (Auswahl)
2022 „wundern“, Gedichte, Quintus Verlag, Berlin
2018 „super. ach.“, Gedichte, Edition Virgenes, Düsseldorf
2013 „fremd gedanken“, Gedichte, Horlemann Verlag, Berlin
2009 „Frühling lässt sein blaues Band“, Gedichte und Prosa, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main
2007 „Dschinn“, Gedichte, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main
2006 „Male“, Gedichte, Zu Klampen Verlag, Springe
2005 „Kindbettfieber“, Roman, S. Fischer Verlag, Frankfurt am Main
1994 „Besteck im Kopf“, Gedichte, Emons Verlag, Köln

Beteiligte Städte