Kultursekretariat NRW Gütersloh

„Trip Over“ Theater Titanick

„Trip Over“ erzählt die Geschichte von Lola und Ocean – ein Liebespaar, das sich auf die Reise begibt, auf die Suche nach Freiheit und Identität. Doch ihre Pläne sind fremdbestimmt von einem Musiker, der als allmächtiger DJ ihre Realitäten steuert. Er hält das Leben an, spult willkürlich vor- und zurück.  So wird die Reise zu einer Irrfahrt, die nicht nur einen Trip ins Ungewisse beschreibt, sondern geprägt ist von der Sehnsucht und Leidenschaft, gemeinsam neue Ziele anzusteuern.

Ein alter Ford Mustang nimmt im Mittelpunkt des Bühnenbildes eine zentrale Rolle ein, wird zum Mitspieler und entwickelt als unberechenbare Variable der Geschichte ein Eigenleben. Er ist für das Paar zugleich Heimat wie Aufbruch und bewegt sich vom Fernweh gesteuert in waghalsige Höhen. Die wilde Performance mit Live-Musik wird ergänzt durch Videoprojektionen, die den Zuschauer*innen eine neue Perspektive eröffnet. Realität und Fiktion verschwimmen im Rausch der Bilder, während sich die Protagonist*innen im Liebesrausch zwischen Wahnsinn und Euphorie bewegen.

Leben und Tod stehen dicht beieinander. Die Grenzen verschwinden im Nebel und entführen das Publikum in eine spektakuläre Welt. Große Bilder, blecherne Konstruktionen, Feuer, Wasser – im unvergleichlichen Titanick-Stil wirft TRIP OVER die grundlegenden Fragen des Daseins auf.

 

Beteiligte Städte

  • Ahlen
  • Bocholt
  • Dülmen
  • Warendorf

Veranstaltungen