Kultursekretariat NRW Gütersloh

Sommerprogramm

Seit seiner Gründung bemüht sich das Kultursekretariat um die Etablierung der Sommerprogramme als eigenständige, bestimmten Qualitätsstandards verpflichtete Kunstform. Da die Projektgruppe aktuell an der Auswahl der Förderung arbeitet, gibt es an dieser Stelle noch keine Projekte, für die man einen Antrag stellen kann.

Über Jahre hinweg präsentiert das Kultursekretariat die ästhetische Vielfalt des Genres und fördert immer wieder neue Präsentationsformen. Dabei ist es wichtiger denn je, die Grenzen zur beliebig-belanglosen Boulevard-Belebung zu ziehen und den Unterhaltungswert aus der kulturellen Qualität zu entwickeln. Zahlreiche Szene-Experten aus den Mitgliedsstädten begeben sich im In- und Ausland auf die Suche nach guten Produktionen. Eine Projektgruppe wählt die zu fördernden Gruppen aus.

Der Förderkatalog spiegelt die Breite dieser Sparte wider: Klassisches Straßentheater findet sich dort ebenso wie experimentelle und performative Produktionen. Oftmals verschwimmen die Genregrenzen zur Streetart und zur Kunst im öffentlichen Raum. Immer aber wird die Stadt zur Bühne, der öffentliche Raum belebt und beliebt durch sinnhaft und sinnvoll Spektakuläres. Durch die Produktionsförderung setzt das Kultursekretariat auch Impulse in die künstlerische Szene hinein.