06.09.2018 14:19 Alter: 40 days
Kategorie: Aktuelles Aktuelles

„Wer den Wind erweckt hat“ feiert Premiere

HELIOS Theater entwickelt Stück dank „Heimwärts“-Förderung


 

Die Zusammenarbeit mit Musiker*innen und Komponist*innen ist schon immer wesentlicher Bestandteil der künstlerischen Arbeit des HELIOS Theaters. In der Auseinandersetzung mit einem Theater für die Allerkleinsten hat es Musik und das Hören grundlegend untersucht, mit Klang, Rhythmus, Ton und Stimme experimentiert.

In den kommenden Jahren wollen wir dem HÖREN in verschiedenen Projekten weiter Raum geben – beginnend mit „Wer den Wind erweckt hat“: auf der Grundlage der gleichnamigen lettischen Mythe entsteht ein Musiktheaterstück für Kinder ab 5 Jahren. Mit poetischer Sprache, Figuren und Kompositionen für Klarinette, Percussion und Gesang erzählen drei Musiker*innen und zwei Puppenspieler*innen die Geschichte, warum die Spinne anfing, ihre Netze zu spannen. In der Regie von Barbara Kölling loten sie aus, wie sich Musik und Erzählung miteinander verbinden können.

„Wer den Wind erweckt hat“ ist eine Produktion im Auftrag des Kultursekretariat NRW Gütersloh mit Unterstützung des Landesprogramms „HEIMWÄRTS“.

Premiere: Sonntag, 30. September 2018, 16:00 Uhr

 

Das Ensemble

Maika Küster (Gesang)
Dominik Hahn (Percussion)
Maryanne Piper (Klarinette)
Bahar Sadafi (Puppenspiel)
Michael Lurse (Puppenspiel)
Lisa Schnee (Puppenbau)
Barbara Kölling (Inszenierung)

 

Produktionsgespräch
„Wer den Wind erweckt hat“ ist durch einen Impuls der AG Musiktheater des Kultursekretariat Gütersloh entstanden. Ziel war es, die begonnene Diskussion um ein zeitgenössisches Musiktheater für Kinder in den Mitgliedsstädten der Kultursekretariate fortzusetzen und zu erweitern. Im Anschluss an eine Vormittagsvorstellung von „Wer den Wind erweckt hat“ soll es Gelegenheit zum Austausch über die Produktion und ihre Entstehung sowie die Möglichkeiten einer Vor- und Nachbereitung geben.

Das Produktionsgespräch richtet sich insbesondere an Veranstalter*innen, aber auch an alle weiteren Interessierten.

Dienstag, 2. Oktober 2018

11:00 Uhr            Vorstellung „Wer den Wind erweckt hat“
12:00 Uhr            Austausch und Gespräche