02.08.2018 13:19 Alter: 75 days
Kategorie: Aktuelles Aktuelles

Ideenwerkstatt für die Kulturstrolche

Workshop am Donnerstag in der Jugendkunstschule Unna


Was meint Diversität im Feld der kulturellen Bildung? Wie wirkt sich eine diversitätssensible Haltung auf das Kulturangebot der Kultureinrichtung und im Besonderen auf die Kulturstrolche aus? Diesen Fragen gehen Projektkoordinatoren, kommunale Projektleitungen der Kulturstrolche und projektbeteiligte Kulturinstitutionen im ersten Workshop/Ideenwerkstatt am Donnerstag, 11. Oktober, in Unna nach. 

Die Details zum Workshop-Angebot: 

Workshop & Ideenwerkstatt – TEIL 1 Kulturelle Vielfalt und Diversität für die Kulturstrolche! 

11. Oktober von 10  bis 16.30 Uhr
in der Jugendkunstschule Unna
Kurpark 4, 59425 Unna


Zielgruppe: Projektkoordinatoren/kommunale Projektleitungen der Kulturstrolche und projektbeteiligte Kulturinstitutionen 

Inhalt & Fragestellungen: Im ersten Teil der Workshopreihe werden Fragestellungen verhandelt wie: Was meint Diversität im Feld der kulturellen Bildung? Wie wirkt sich eine diversitätssensible Haltung auf das Kulturangebot der Kultureinrichtung und im Besonderen auf die Kulturstrolche aus? Die Sparte Kulturen im Projekt Kulturstrolche eröffnet neue Möglichkeiten, Kunst und Kultur in seiner Vielfältigkeit zu erkunden. Ein theoretischer Input zum Diskurs Diversität & Transkulturalität sowie Beispiele aus der Praxis und vorgestellte Kooperationen mit z.B. Migrantenorganisationen geben Anregungen und einen Rahmen für eine anschließende Ideenwerkstatt. Die Teilnehmenden erhalten so Unterstützung bei der Findung eigener Ansätze zur Weiterentwicklung des Angebotsspektrums für die Kulturstrolche oder weiterer Angebote im Feld der Kulturellen Bildung.


Der zweite Teil des Workshops findet im Frühjahr 2019 statt und legt seinen besonderen Fokus auf die praktische Umsetzung von Projekten und gibt ein How to get along im Sinne eines Leitfadens an die Hand. Es zeigt die Kooperationsmöglichkeiten mit Migrantenorganisationen im Speziellen auf und gibt praktische Hilfestellungen sowie Anregungen für die konkrete Durchführung von Projekten.


Referentin: Prasanna Oommen-Hirschberg arbeitet seit fast 20 Jahren als Öffentlichkeitsarbeiterin und war Pressesprecherin verschiedenster Institutionen und Unternehmen. Ihr Portfolio umfasst zahlreiche Qualifizierungsangebote und die Entwicklung von passgenauen Konzepten im Bereich der Kommunikationsberatung und interkulturellen Sensibilisierung/Zielgruppenansprache auf lokaler-, kommunaler- und Bundesebene. Als ehemalige Vorständin bei den Neuen Deutschen Medienmachern e. V., die sich für mehr Vielfalt in den Medien auf struktureller und inhaltlicher Ebene einsetzen, hat sie die Markenbildung des Vereins maßgeblich mit aufgebaut. Prasanna Oommen verfügt über langjährige Expertise in der Jugend- und Erwachsenenbildung mit den Schwerpunkten Tanzvermittlung, Öffentlichkeitsarbeit und Zusammenarbeit mit Migrantenorganisationen.


Veranstalter: Zukunftsakademie NRW (ZAK) & Kultursekretariat NRW Gütersloh.


Die ZAK berät und begleitet Kulturinstitutionen in NRW bei ihrer Öffnung für mehr gesellschaftliche Vielfalt und Teilhabe. Es ist eine Plattform für Wissen, Austausch und Vernetzung im Bereich Diversität und Kulturelle Bildung. Die Zukunftsakademie ist ein Verein, getragen durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, die Stiftung Mercator, die Stadt Bochum und das Schauspielhaus Bochum.